Forum

Dieses Forum wurde am 23.01.2018 ins Leben gerufen. Wir freuen uns auf eure Beiträge!

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Winkel von 2 Servomotoren über LCD-Display ausgeben.

Hallo zusammen,

wie bereits im Betreff beschrieben möchte ich gerne 2 Servomotoren über jeweils ein Potentiometer steuern und die Winkel auf einen LCD-Display 20x4 I2C ausgeben lassen. Mit kleinen Servomotoren funktioniert die Steuerung einwandfrei. Nun habe ich mir 2 Servomotoren der Marke Pololu Power HD High-Torque Servo 1501MG bestellt und nun funktioniert die Steuerung nicht mehr, sie bricht einfach zusammen. Wie kann ich das Problem lösen und wieder Stabilität in die Steuerung bekommen, sodass diese nicht zusammenbricht?

MfG

gansha

Hallo gansha,

da musst Du uns schon ein wenig mehr erzählen. Was heißt 'bricht zusammen'? Wie ist die Stromversorgung aufgebaut? Speziell, woher beziehen die Servos ihren Strom?

Wenn die Stromversorgung zu schwach ist, kann die Spannung beim Anlauf der Servos soweit zusammenbrechen, dass der Arduino einen Reset macht ( wenn er nicht getrennt versorgt wird ).

 

 

Liebe Grüße FP

Hallo MicroBahner,

das "Zusammenbrechen" äußert sich dahingehen, dass die Servomotoren zucken und das LCD-Display anfängt zu flackern. Die Servomotoren lassen sich durch die Poti's nicht mehr steuern. Ich habe den Arduino Uno mit einer 9V-Block Batterie betrieben.

Der Link zeigt die Motoren die ich für mein Projekt benutze.

https://www.pololu.com/product/1057/specs

Ich habe einen Schaltplan dazu angelegt, damit du dir mal einen Überblick verschaffen kannst. Hoffe das du ihn öffnen kannst.

Einen Schaltplan sehe ich leider nicht.

EIne 9V Blockbatterie ist schon eine recht schwache Stromquelle. Womit werden denn die Servos versorgt? Die Batterie ist zu schwach dafür.

Das Fehlerbild zeigt dass die Spannung zusammenbricht.

Liebe Grüße FP

Da die Servos mit 5 V laufen, vermute ich mal aus dem 5V Ausgang des Arduinos...

Ich habe ein aehnliches Problem auch erst geloest bekommen, als ich eine doppelte Spannungsversorgung genutzt habe: 4x1,5V fuer die Servos und eine 3,7V Lithiumbatterie fuer den ATTiny...

Da ich keine Lust auf regelmaessigen Batteriewechsel hatte und ein Schalter ausschied, habe ich den Prozessor nach getaner Arbeit immer in den Schlafmodus versetzt und die Betriebsspannung der Servos ueber eine Transistorschaltung geschaltet, damit die Servos nicht staendig unter Spannung stehen und die Batterien leersaugen...

 

Die verlinkten High-Torque Servos brauchen lt. Datenblatt bereits bei Bewegung ohne Last ca. 0,4A. Unter Last dann bis zu 2,5A ( bei Blockierung). Das ist für den 5V-Ausgang des Uno (und den 9V-Block) definitiv zu viel.

Wenn man die ohne Netzteil betreiben will, braucht man schon einen ordentlichen Akku, so wie sie im RC-Modellbau verwendet werden.

Liebe Grüße FP

Hallo zusammen!

Tschuldigung, aber ich muss mal dazwischen grätschen:

wenn die Servos mit den 5V von der Arduinoplatine versorgt werden, muss der gesamte Strom von deren Spannungsregler geliefert werden, und der schafft das nicht!

Motoren ziehen sehr schnell einen großen Strom, deshalb ist hier eine separate Motortreiberelektronik notwendig. Die kann dann auch erstmal mit ner 9V-Batterie versorgt werden. Wenn deren Spannung dann einbricht, dreht der Motor langsamer oder hält sogar an, aber der Arduino arbeitet weiter korrekt, jedenfalls bis die Batterie seine Betriebsspannung unterschreitet, das ist jedenfalls viel später, als der Ausstieg des Spannungsreglers...

Viele Grüße

P.

Zitat von PietS am 30. November 2018, 15:23 Uhr

deshalb ist hier eine separate Motortreiberelektronik notwendig.

Hier geht es um Modellbauservos, da ist die Motortreiberelektronik integriert. Die Servos brauchen aber eine stabile Stromversorgung. Dass sie nicht aus dem 5V-Anschluß des Arduino versorgt werden können wurde ja schon gesagt.

Liebe Grüße FP