Nr. 31 – Lichtschranke

In dieser Anleitung möchten wir lernen, wie wir die Lichtschranke für Arduino Mikrocontroller in Betrieb nehmen können.

Material : Mikrocontroller / Kabel / Lichtschranke (Materialbeschaffung : www.funduinoshop.com)

Eine Lichtschranke besteht aus einer Lichtstrahlenquelle und einem Sensor für diese Strahlung. Dabei geht von der Lichtstrahlenquelle ein permanentes Licht (entweder Infrarot- oder Rotlicht) aus, welches von dem Sensor empfangen und anschließend in ein digitales Signal gewandelt wird.
Wenn dieses Signal frei von Störungen ist, kann der digitale Wert „0“ im seriellen Monitor ausgegeben werden. Zudem leuchtet die LED der Lichtschranke rot auf.
Sollte eine Störung, also ein Objekt im optischen Bereich der Lichtschranke, auftreten, kann der digitale Wert1“ im seriellen Monitor ausgegeben werden.  Zeitgleich erlischt die LED der Lichtschranke.

 

Ausgabe im seriellen Monitor

 

Die Lichtschranke verfügt über drei Pins :

VCC  – Pin für die Spannungsversorgung, anzuschließen an den 5V Pin des Mikrocontrollers
GNDGround-Pin, anzuschließen an den GND Pin des Mikrocontrollers
OUT  – Ausgang des digitalen Signals, hier anzuschließen an den D8-Pin des Mikrocontrollers

LED der Lichtschranke leuchtet



LED der Lichtschranke ist erloschen

 

 

int messwert=0; //Unter der Variablen "messwert" wird später der Messwert der Lichtschranke gespeichert.

void setup() 

{ //Hier beginnt das Setup.
Serial.begin(9600); //Die Kommunikation mit dem seriellen Port wird gestartet. Das benötigt man, um sich den ausgelesenen Wert im serial monitor anzeigen zu lassen.
}

void loop()
{ //Hier beginnt der Hauptteil  
messwert=digitalRead(8); //Die Signalausgabe der Lichtschranke wird ausgelesen und unter der Variable „messwert“ gespeichert. Wenn die Lichtschranke unterbrochen wird, speichert der Mikrocontroller den Wert "1", ansonsten "0".
Serial.print("Lichtschrankensignal="); //Ausgabe am Seriellen Monitor: „Lichtschrankensignal:"
Serial.println(messwert); //...und im Anschluss der Messwert "1" bei unterbrochener Schranke, ansonsten "0.
}