Nr. 01 – Blinkende LED (NodeMCU)

Die Onboard LED auf dem NodeMCU ansteuern

Auf dem NodeMCU ist an Pin D0 bereits eine LED eingebaut (für Testzwecke). Häufig blinkt diese Lampe schon, wenn man ein neues Arduino-Board anschließt, da das Blink-Programm zum Testen des Boards je nach Hersteller bereits vorab installiert ist. Wir werden dieses Blinken jetzt selbst programmieren.

Die auf dem Board vorhandene LED ist auf dem Bild rot eingekreist. Du musst lediglich das Board und den Computer mit einem USB-Kabel verbinden und den unten aufgeführten Sketch mit der Arduino IDE auf das Entwicklerboard laden.

Der Sketch

void setup()

{
pinMode(D0, OUTPUT);
}

void loop()

{

digitalWrite(D0, HIGH);
delay(1000);
digitalWrite(D0, LOW);
delay(1000);

}

Das Programm kann jetzt noch variiert werden. Beispiel: Die LED soll zügig blinken. Dazu verkürzen wir die Wartezeiten (von 1000ms auf 200ms).

void setup()

{
pinMode(D0, OUTPUT);
}

void loop()

{

digitalWrite(D0, HIGH);
delay(200);
digitalWrite(D0, LOW);
delay(200);

}

Funduino - Dein Onlineshop für Mikroelektronik

  • Dauerhaft 10% Rabatt für Schüler, Studenten und Lehrkräfte
  • Mehr als 2.000 Artikel sofort verfügbar!
  • Über 8 Jahre Erfahrung mit Arduino, 3D-Druck und co.
SALE